OCEAN7 jetzt auch als E-Paper!

Marina Punat investiert in saubere Umwelt

Revier | 16.04.2016 - 11:52:16

Über die Herbstmonate der vergangenen Jahre wurde die Hafeneinfahrt in die Bucht von Punat ausgebaggert, um den Wasseraustausch zu verbessern. Eine Investition, die große Wirkung zeigt und die Wasserqualität deutlich verbessert hat.

 

Marina-Chefin Renata Marevic stolz: „Diese Maßnahmen haben sich so positiv auf die Wasserqualität ausgewirkt, dass jetzt in der Marina unter den Booten sogar wieder die geschützten und seltenen Steckmuscheln leben“. Auch sonst hat sich in der vielfach prämierten Marina Punat auf der kroatischen Insel Krk viel getan: Ganz neu renoviert sind alle Stege, ein Teils der Promenade und die schwimmenden Sanitäranlagen, die in der eigenen Werft gebaut wurden.

Marina-Sprecherin Iris Lelekovic: „In diesem Winter wurde die große Investition der Stege-Renovierung beendet. Alle geplannte Wellenbrecher sind auch fertig. Durch einen Umbau von Steg B2 wurde ein besseres und einfacheres Anlegen von Booten in diesem Teil der Marina ermöglicht. Ein Teil der Promenade von diesem Steg hinaus wurde auch renoviert, im Herbst 2016 beginnt die zweite Phase der Promenade-Renovierung bis zu dem Steg B6“.

Schwimmende Sanitäranlagen

Fertig sind auch die schwimmenden Sanitäranlagen. Es stehen jetzt zusätzlich für Damen drei Toiletten, vier Dusche und vier Waschbecken zur Verfügung und bei Männer sind vier weitere Toiletten, zwei Duschen und vier Waschbecken zusätzlich neu. An Land tut sich auch Einiges: Die Trocken-Marina Brodica wird erweitert, die Arbeiten sind in vollem Gange. Ein neuer Trocken-Steg und weitere Winterliegeplätze neben der Lager-Halle werden bis Juni 2016 fertig sein.

Oliven-Lehrpfad

Der Beach Club Medane wurde verbreitert und mit zusätzlichen Plarkplätzen ausgestattet. Iris Lelekovic: „Vom Hotel Kanajt aus gibt es einen Shuttlesevice zum Strand. In der Nähe der Marina und des Hotels Kanjt wurden schöne, gepflegte Wanderwege angelegt“. Hinter dem zur Marinea gehörenden Hotel Kanajt wurde ein neuer Lehrpfad durch die Olivenhaine eingerichtet, mit Tafeln, auf denen die Geschichte der Sorten von Oliven und die Produktion von wertvollem Olivenöl geschildert werden.

Sandstrahl statt Chemie

Zur Wartung der Yachten hat sich die Marinaleitung entschlossen, in neueste, umweltfreundliche Technologien zu investieren. Hier wurden die Einrichtungen für das Sandstrahlen der Rümpfe angeschafft. Statt Chemikalien werden ab sofort ausschließlich Glasbruch-Strahlmittel und Soda eingesetzt, um die Boote in einen perfekten Zustand zu bringen. Renata Marevic: „Wir haben sogenannte Dustless Bluster-Geräte angeschafft, die umweltschonend und ökologisch sauber mit dem selben Standard und Bearbeitungsergebnis verschiedene Materialen, egal ob GFK, Stahl, Aluminium oder Holz, Zeit und Geld sparend reinigen“. Diese Techn ologie eignet sich perfekt für die Entfernung von Antifouling, Farben, Primer und Rost oder auch zur Osmosesanierung.

 


 

Seiten (1): 1

Name Text
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!
Kommentar schreiben
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
Text:
eMail
Visuelle Bestätigung: =>
OCEAN7 jetzt auch als E-Paper!