OCEAN7 jetzt auch als E-Paper!

Crew Tauern sorgt für Seglernachwuchs

Österreichs erfolgreichste Jugendarbeit findet in Kaprun statt | Thomas Dobernigg BLOG | 29.06.2017 - 14:33:16

Begonnen hat Fritz Breitenstein vor 31 Jahren mit einer intensiven Jugendarbeit. Zahlreiche Jugendliche sind seither zu aktiven Seglern geworden, haben erfolgreich eine Ausbildung abgeschlossen und jedes Jahr gibt es einen Jugendtörn der Crew Tauern in Kroatien.

Die Crew Tauern ist das Maß aller Dinge, eine echte Benchmark, wenn man von Jugendarbeit spricht. Nirgendwo sonst in Österreich wird so erfolgreich, zielführend und in der Breite Segelnachwuchs herangezogen und ausgebildet. Bewundernswert, was dieses kleine Team um Ing. Fritz Breitenstein mitten im Bergland von Kaprun für die Hochseesegelei auf die Beine stellt – seit nun bereits drei Jahrzehnten.

Da wird nicht an und durch Jugendliche Geld verdient, da werden keine privaten Schiffe von irgendwelchen Ausbildern durch Trainingstörns mit Kids finanziert. Da laufen keine „versteckten“ Kosten in irgendwelche Taschen. Nein, da wird absolut selbstlos gearbeitet und geleistet. Alles ist transparent und offen. Deshalb sind die alljährlichen Oster-Jugendtörns für den seglerischen Nachwuchs und deren Eltern auch durchaus finanzierbar. Neben dem Supervisor Fritz Breitenstein arbeiten als ehrenamtliche Skipper und Ausbilder bereit längst die nächste und übernächste Generation. Und alle haben sie die vergnügliche und lehrreiche Schule der Crew Tauern durchlaufen.

In diesem Jahr 2016 fand der Jugendtörn in der Karwoche in Mitteldalmatien statt. Alles war perfekt organisiert. Von der Vorbereitung, der Vorbesprechung mit Crews und Eltern, dem Einkauf, der Organisation der geeigneten Yachten, der Busfahrt und allem anderen, was so noch dazu gehört. Die Gesamtleitung lag in den Händen von Stephanie und Babsi, die den Jugendtörn 2010 von Fritz Breitenstein übernommen hatten.

Gesegelt wurde mit vier Bavaria 33 und zwei Dufour 382, die über Trend Travel & Yachting bei Asta in Sukosan gechartert wurden.

Ein paar Zahlen: Auf der Route Sukosan – Veli Rat – Mali Losinj – Brgulje – Vrulje – Sukosan wurden mit vier Bavaria 33 in sechs Tagen 176 Seemeilen zurückgelegt, 150 davon unter Segel. Auf zwei Dufour 382 wurden Ausbildungs- und Prüfungstörns mit fünf Nachtfahrten und elf Ansteuerungen gefahren.

Jugendliche Teilnehmer zahlten für die komplette Woche all inklusive 320 Euro. Die Crew Tauern unterstützte die Jugendveranstaltung mit mehr als 2.000 Euro. Zahlreiche Personen und Firmen subventionierten den Törn.

Die jüngsten Teilnehmer waren Anna mit zehn Jahren, Lina, Rico, Laetitia, Jakob und Felix mit 12 Jahren. Als neue, junge Skipper legten in dieser Woche Lisa Bauer, Vanessa Heimberger, Mattäus Kammerlander, Tina Moser, Arthur Prodinger, Marc Triendl, Sarah Wimmer, Anna Wimmreuter und Christina Zeiler ihre Prüfungen erfolgreich ab.

Hier geht es zu dem Gesamtbericht der Crew Tauern!

 


 

Seiten (1): 1

Name Text
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben!
Kommentar schreiben
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
Text:
eMail
Visuelle Bestätigung: =>
OCEAN7 jetzt auch als E-Paper!